Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Wie lange läuft ein Festgeld Konto?

 
Auf der Suche nach einer renditestarken Anlageform ist mir jetzt das Festgeld Konto aufgefallen. Bei der Vielzahl der Angebote habe ich auch schon einige gefunden, die recht hohe Zinsen bieten können.

Allerdings habe ich den Überblick verloren, wie lange das Geld angelegt werden muss. Gibt es da eine bestimmte Richtlinie, nach der ich mich richten kann? Außerdem komme ich nicht ganz so zurecht, wenn es um die Sicherheit geht, hier schreiben alle Anbieter etwas anderes. Worauf genau sollte ich achten, wenn ich ein Festgeld Konto anlegen will und wie lange ist die übliche Laufzeit?
  
Tassilo


 
 
 
Pauschale Angaben kann man hier kaum machen, denn die Angebote der Banken sind doch teilweise extrem unterschiedlich. Hier muss man sich die einzelnen Angebote jeweils genauer betrachten. Grundsätzlich ist aber das Festgeld nicht an eine definierte Laufzeit gebunden, die Laufzeiten können in der Regel frei gewählt werden, angefangen bei 30 Tagen Laufzeit bis hin zu fünf oder gar zehn Jahren. Dabei kommt es immer auf den eigenen Anlagehorizont an. Durchgesetzt hat sich jedoch eine Laufzeit von einem Jahr, da dieser Zeitraum überschaubar ist und man zumindest so weit planen kann.

Gemein ist aber allen Angeboten für ein Festgeld Konto, dass der Zinssatz meist höher als beim Tagesgeld Konto oder anderen kurzfristigen Geldanlagen ist. Der Grund liegt einfach darin, dass das Geld für einen bestimmten Zeitraum fest angelegt wird. Das heißt, die Bank kann definitiv sagen, dass sie über diese Zeit mit dem Festgeld rechnen kann. Die höhere Planungssicherheit ermöglicht dann natürlich auch höhere Zinsen. Während der Laufzeit kann man jedoch über das angelegte Geld nicht verfügen. Ausnahmen gelten nur bei besonderer Härte, wobei es im Ermessen der Banken liegt, ob diese gegeben ist. Wird das Geld tatsächlich vorher ausgezahlt, so muss man jedoch mit empfindlichen Einbußen beim Zinssatz rechnen, der dann rückwirkend bis zum Beginn der Laufzeit gesenkt wird.

Aus diesem Grunde sollten nur die Gelder in Festgeld angelegt werden, die auch wirklich während der Laufzeit nicht benötigt werden. Sinnvoll ist eine Aufteilung des Vermögens, auf feste und flexible Geldanlagen, so dass man gar nicht erst eine feste Geldanlage auflösen muss. Nach Ablauf der Laufzeit bieten viele Banken die erneute Anlage des Geldes für den gleichen Zeitraum zu den dann geltenden Bedingungen an. Diese Neuanlage erfolgt oftmals automatisch. Deshalb sollte man sich kurz vor Ablauf der Laufzeit informieren, ob die aktuell gültigen Konditionen noch sinnvoll sind oder nicht. So kann man rechtzeitig Bescheid geben, dass das Geld vom Festgeld Konto auf das Girokonto ausgezahlt werden soll.

Weiterhin ist bei den einzelnen Angeboten zu berücksichtigen, ob eine Mindestanlage auf dem Festgeld Konto erwartet wird. Ist dies der Fall, so muss man wenigstens diesen Betrag anlegen. Außerdem kann der Betrag in seiner Höhe begrenzt sein, dies ist ebenfalls zu beachten.
  
FeWo
 
 
 
Wenn du auf der Suche nach einer konservativen Geldanlage bist, die zudem auch noch renditestark sein soll, dann ist das Festgeld aktuell bestimmt nicht unbedingt zu empfehlen. Einfach deswegen, weil man kaum noch eine gute Verzinsung darauf bekommt. Ansonsten ist das Festgeld ja ganz simpel gestrickt.

Die Laufzeit bestimmst du ganz allein und üblich sind zwischen 1 oder 2 Jahren. Länger ist auch nicht zu empfehlen, denn in der Zeit könnte es schon wieder bessere Analgeangebote geben. Und natürlich solltest du auch auf die Einlagensicherung achten und diese ist bei den meisten Festgeldbanken auf 100.000 Euro festgesetzt.
  
Doublette
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web