Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Wertpapier Fonds und ihre Vorteile

 
Man hört soviel über Anlagemöglichkeiten, aber den richtigen Durchblick habe ich noch nicht. Selbst im Bekanntenkreis gehen die Meinungen stark auseinander. Einer erzählt über Wertpapier Fonds, der andere über Dach-und Garantiefonds. Zwar versprechen alle hohe Gewinnmöglichkeiten, aber wie sieht es mit dem Halten aus.

Mich interessieren dabei nicht nur die Vorteile, sondern auch die Risiken. Denn zu einer Investition gehören mitunter nun mal auch die Verluste. Wertpapier Fonds soll wohl die sicherste Form der Geldanlage sein. Wie vorteilhaft ist es in Wertpapier Fonds anzulegen?
  
Astral


 
 
 
Wertpapier Fonds werden wie alle Aktien an der Börse gehandelt. Nur sind Wertpapier Fonds festverzinsliche Wertpapiere. Mit seinem erworbenem Anteil spekuliert der Anleger auf eine gute Kurssteigerung. Wegen des hohen Risikos ist der Einzelkauf von Aktien zu überlegen. Zudem sind einzelnen Aktien erheblich teurer als Fondsanteile. Diese können bereits ab 50,-- Euro erworben werden. Hier minimiert sich ebenfalls das Risiko, da sich der Kauf auf mehrere Wertpapierarten bezieht. Fallen auf der einen Seite die Kurse, so lassen sie sich auf der anderen Seite wieder auffangen. Wertpapier Fonds werden ausschließlich von Fachleuten verwaltet und betreut. Sie sind ständige Beobachter der Wirtschafts- und Börsenentwicklung und haben das Geschehen fest im Blick.

In Wertpapier Fonds lässt sich mit einer kleinen Summe ebeso investieren, wie mit einer großen. Des Weiteren bietet sich die Möglichkeit mit kleinen monatlichen Abschläge im Rahmen eines Sparplan ein kleines Vermögen anzulegen. So können Anleger investieren, ohne sich mit dem Börsengeschehen auseinandersetzen zu müssen. Wer sich auf lange Sicht zur Investion in Wertpapier Fonds entschließt, kann mit sehr hohen Renditen rechnen. Zinserträge dieser Art schlagen alle gängigen Sparanlagen um ein vielfaches. Die Regelmäßigkeit beim Fondsparen schlägt sich auch im Kaufkurs der Anteile nieder, da sie mitunter sehr schwanken.

Jeder Anleger bestimmt sein Risiko selbst. Wer auf der sicheren Seite sein möchte, wählt die festverzinslichen Wertpapiere. Wer das Risiko nicht scheut investiert in Fonds mit höherem Aktienanteil. Es lässt sich also folgende Regel aufstellen: Fonds mit hohen Aktienanteilen erzielen einen höheren Gewinn, birgen aber auch ein hohes Verlustrisiko. Fondsgesellschaften orientieren sich bei ihren Investionen oft an bestimmte Schwerpunkte wie Regionen, Branchen und Medien.
  
FeWo
 
 
 
Ich habe ja auch schon mehrere Jahre einiges an Geld in Fonds angelegt bin und dabei bin ich jetzt auch nicht unbedingt der Fondsexperte. Meiner Meinung nach liegt der große Vorteil von Fonds, in der Risikostreuung. Denn Fonds spezialisieren sich nicht wie die Aktien auf einen bestimmten Wert, sondern legen in mehrere Projekte an wobei die schlecht laufenden Projekte immer gegen aussichtsreiche ausgetauscht werden. Dafür sind dann die Fondsmanager zuständig und scheinbar klappt das ja wohl auch, weil großartige Verluste habe ich bisher noch nicht verzeichnen können. Man sollte sich aber am besten einen sicherheitsorientierten Fonds aussuchen und dafür lieber etwas weniger Rendite in Kauf nehmen.
  
Maxxe
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web