Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Informationen zu OnVista Wertpapier gesucht

 
Mein Vater hat meinem Bruder und mir ein kleines Vermögen hinterlassen, darunter auch Onvista Wertpapier. Nun geht es an das Aufteilen des Nachlasses. Im großen und ganzen sind mein Bruder und ich uns schon einig, aber bei den Wertpapieren und Fondsanlagen gehen die Meinungen doch auseinander.

Ich möchte meine Anteile von OnVista behalten bzw. weiter anlegen. Mein Bruder spricht dagegen, mit dem Argument, er kenne die Bank überhaupt nicht und traue dem Verein nicht. Wer kann mich über das Geldinstitut OnVista informieren?
  
Cosimo


 
 
 
Die Onvista Bank wurde 1997 als Fimatex S.A. in Deutschland als Zweigniederlassung gegründet. Sie tritt unter dem Namen Fimatex auf und ist der erste Online-Broker, bei dem Privatanleger einen Handeln über die Eurex erledigen können. Am Anfang nur per Telefon und seit 1998 auch im Onlineverfahren. 1998 wir eine Handels-Software zum elektronischen Börsenhandel eingeführt. Mit Nouveau Marché geht Fimatex im Jahre 2000 an die Pariser Börse. Es folgt 2002 eine Übernahme der Finance Net S.A. 2003 wird umfirmiert in Boursorama S.A.

In Deutschland ist das Bankhaus unter dem Namen Fimatex by Boursoram S.A. aktiv. 2005 erfolgt eine weitere Übernahme des zweitgrößten Online-Brokers Squaregain (comdirekt UK) in Großbritannien. In Spanien wird 2006 die Bank Caix übernommen. 2007 werden von Boursoran S.A. 77,4% der Fimentanteile vom führenden deutschen Finanzportal OnVista AG erworben. Seit 2009 gilt die OnVista Bank als eigenständig. Als Geschäftsführer fungieren Dr. H. Leichsenring und K.-J. Baum sowie R. Oetting als Generalbevollmächtigter Direktor.

Die OnVista Bank ist an allen großen Börsen vertreten. Anleger können sich über OnVista Werptapiere und alle Finanzmärkte benachrichtigen lassen. Marktentwicklungen und Kurse können OnVista Anleger aufgrund der großen Verzahnung nach vielen Seiten bequem verfolgen. Alle Geschäfte und Verkaufsentscheidungen lassen sich über die OnVista Bank umsetzen. Mit wenigen Handgriffen können Wertpapiere online gehandelt werden. Außerdem haben die Anleger die Möglichkeit mit Experten und weiteren Martktteilnehmern zu diskutieren um so wichtige Kauf- bzw. Verkaufsentscheidungen treffen zu können.

Ein professionelles Softwaresystem (GTS) mit frei konfigurierbarer Oberfläche lässt bei den Investoren keine Wünsche offen. Attraktive Newspakete und Börsenkurse stehen kostenlos zur Verfügung.
  
FeWo
 
 
 
Auf der Webseite von OnVista bin ich ja auch schon paar mal im Internet gelandet, aber dass da eine Bank oder sogar eine Aktiengesellschaft dahinter steckt, das ist mir auch noch gar nicht aufgefallen. Und weil mich das selbst mal interessiert hat, da habe ich mich gleich mal auf die Suche begeben. Und da stellt sich das ganze für mich so dar, dass OnVista selbst gar keine Aktien ausgibt, sondern nur mit denen handelt und als potentieller Anleger kann man bei OnVista natürlich auch ein Wertpapierdepot anlegen. Aber ansonsten existiert OnVista ja schon eine geraume Zeit, wurde in 2015 von einer französischen Großbank übernommen und macht auf mich zumindest schon einen sehr soliden Eindruck.
  
Mandy81
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web