Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Selbständigkeit
    

Wo gibt es Unterstützung für Selbstständige?

 
Mein kleines Geschäft habe ich vor kurzem eröffnet, doch aufgrund der aktuellen Krise, die ja wirklich jede Branche betrifft, ergeben sich jetzt leider die ersten Probleme. Deshalb hoffe ich hier auf rege Unterstützung und Hinweise. Und zwar suche ich nach Möglichkeiten der Unterstützung für Selbstständige, wenn sie in eine finanzielle Notlage geraten sind. Gibt es da Möglichkeiten oder bleibt mir nur die Abmeldung des Gewerbes übrig und danach der unumgängliche Gang zu Vater Staat, um von dort Geld zu erhalten?
  
Tassilo


 
 
 
Unterstützung für Selbstständige gibt es schon, es kommt aber immer auf die individuelle Lage an. Vater Staat kann natürlich nicht das unternehmerische Risiko übernehmen, das müssen Selbstständige schon selbst tragen und sich dann eben versuchen, in einer schlechten Situation von selbst zu befreien. Idealerweise hat man aus guten Zeiten einige Rücklagen gebildet, um kurzfristige Umsatzeinbrüche auszugleichen. Ist das nicht der Fall, kann man mit der Bank sprechen und um ein Darlehen bitten. Angeblich soll dies ja möglich sein, glaubt man den verabschiedeten Konjunkturpaketen der Regierung, doch so ganz einfach gestaltet sich das Ganze natürlich dann doch nicht. Denn oft genug schießen die Hausbanken quer und verwehren den dringend benötigten Kredit.

Reicht jedoch das Einkommen hinten und vorne nicht aus, besteht die Möglichkeit, auch als Selbstständiger Hartz IV zu beantragen. In diesem Fall sollte man jedoch bedenken, dass man so wenig verdienen muss, dass Hartz IV einem auch zusteht, was bei einer Selbstständigkeit, die bereits einige Zeit läuft, nur selten der Fall sein dürfte. Wenn aber trotz Hartz IV, was natürlich nicht unendlich lange gezahlt werden kann, da der Selbstständige aufgrund seiner Tätigkeit dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht, keine Besserung in Sicht ist, bleibt wirklich nur der eine Ausweg, sein Geschäft aufzugeben. Sicher fällt dies nicht leicht, doch sollte man das Ganze genau abwägen und die Notbremse lieber zu früh, als zu spät ziehen. Denn sonst gelangt man nur in eine unendliche Spirale von Schulden, an denen man den Rest seines Lebens abzahlen muss.
  
FeWo
 
 
 
Wenn du erst vor kurzem in die Selbständigkeit gestartet und jetzt schon gleich in eine wirtschaftliche Schieflage geraten bist, dann scheint doch mit deinem Geschäftskonzept etwas nicht zu stimmen. Deswegen würde ich dieses erst einmal überprüfen, ehe man sich nach finanzieller Unterstützung umschaut und dieser Effekt vielleicht auch wirkungslos verpufft. Vielseitige Unterstützungen für Selbstständige bieten doch auch die Handwerkskammern an und vielleicht wäre es ja vorteilhaft, dort mal einen kostenlosen Beratungstermin zu vereinbaren. Eine Gewerbeabmeldung bringt da ja auch keine Vorteile, denn dieses kann man ja auch ruhen lassen, aber am besten ist es, das Konzept nochmal zu überdenken.
  
Doublette
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web