Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Selbständigkeit
    

Steuererklärung Selbstständige - was ist zu beachten?

 
Heute muss auch ich mich einmal an diese Runde wenden, da ich mit einer Frage nicht weiter komme. Bei der Steuererklärung Selbstständige, ist es zwingend erforderlich, dass man hier einen Steuerberater beauftragt? Oder kann man diese auch selbst erstellen? Welche Einnahmen und Kosten kann ich denn steuerlich berücksichtigen?

Kennt sich vielleicht jemand damit aus und kann mir ein paar Hinweise geben? Im Moment bin ich mir noch etwas unschlüssig, nur sind die Steuerberater ja auch recht teuer.
  
Frisbee


 
 
 
Grundsätzlich kann man die Steuererklärung Selbstständige schon selbst machen. Dafür sollte man jedoch sehr viel Wissen rund ums Steuerrecht besitzen und es lohnt sich in aller Regel auch nur dann, wenn keine Angestellten im Unternehmen sind. Denn mit diesen wird das ganze Prozedere schon wieder deutlich schwieriger. Deshalb würde ich, auch um sicherzugehen, dass gerade hier keine Fehler gemacht werden, die einem bei einer späteren Betriebsprüfung auf die Füße fallen können, einen Steuerberater beauftragen. Er weiß ganz genau, was er zu tun hat und was möglich ist.

Zu den Fragen, welche Kosten und Gewinne berücksichtigt werden, gilt, dass erst einmal alle Einnahmen, die man erzielt hat, ausnahmslos angegeben werden müssen. Viele haben schon versucht, gerade kleine Beträge unter den Tisch fallen zu lassen. Das kann sich schnell als falsch herausstellen. Denn die Finanzämter arbeiten zusammen. Finden sie also bei einem Unternehmen eine Ausgabe, die an das eigene Unternehmen geflossen ist und das eigene Finanzamt findet den Betrag nicht als Einnahme, dann kommt es schneller zu einer Betriebsprüfung, als einem lieb sein dürfte. Und diese Steuerhinterziehung, die betrieben wurde, wird nicht nur mit Bußgeldern geahndet, sondern stellt sogar einen Straftatbestand dar. Deshalb sind ausnahmslos alle Einnahmen anzugeben. Des Weiteren können die angefallenen Kosten, die betrieblich bedingt waren, natürlich gegen die Einnahmen gerechnet werden und verringern den Gewinn. Doch auch hier sollte man Vorsicht walten lassen, denn das Finanzamt prüft genau, ob der neue Tisch für das Büro oder zum reinen Privatvergnügen gekauft wurde.

Ebenfalls muss man sich erst einmal kundig machen, welche Steuern man als Selbstständiger zu zahlen hat. An erster Stelle stehen die Einkommenssteuern. Danach folgen die Umsatzsteuern, die ab gewissen Umsätzen grundsätzlich gezahlt werden müssen. Ebenfalls werden Gewerbesteuern fällig, wenn man ein Gewerbe betreibt und auch die Körperschaftssteuern können bei der Gründung einer juristischen Person, also einer GmbH oder AG anfallen. Aufgrund der Vielfalt der zu zahlenden Steuern sollte die Steuererklärung Selbstständige zumindest noch einmal vom Fachmann überprüft werden.
  
FeWo
 
 
 
Ich bin auch selbständig und meine Steuererklärung selber zu machen, das würde ich mir nicht zutrauen. Deswegen habe ich auch einen Steuerberater der uns in allen Steuerfragen berät und auch sämtliche Formalitäten übernimmt. Das ist mir schon sehr wichtig und so teuer ist das nun auch wiederum nicht. Man kann natürlich vieles auch selbst machen, aber viel lieber kümmere ich mich doch um mein eigentliches Kerngeschäft, als mich mehrere Tage oder vielleicht sogar Wochen mit Steuerkram zu befassen und verdiene dabei kein Geld. Aber das muss jeder für sich allein entscheiden.
  
Igel
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web