Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Bank und Girokonto
    

Möglichkeiten für die Überweisung international

 
Ich bin gerade auf der Suche nach einigen neuen Möbeln, finde aber bei den deutschen Herstellern nicht das, was ich eigentlich suche. Deshalb habe ich mich schon des Öfteren im Ausland umgesehen und bin auf chinesische und italienische Möbel gestoßen, die mir gefallen würden.

Allerdings werden diese nicht über einen deutschen Händler vertrieben, sondern nur aus dem Ausland. Das heißt, ich muss auch eine Überweisung international tätigen, um die Möbel zu bezahlen. Welche Möglichkeiten habe ich denn dabei und wie sollte ich die Überweisung idealerweise durchführen?
  
Clipper


 
 
 
Für die Überweisung international gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Bei dem italienischen Hersteller beispielsweise lohnt sich die EU Standardüberweisung. Diese ist seit dem 01.01.2002 eingeführt worden. Sie soll vor allen Dingen den Zahlungsverkehr innerhalb der EU erleichtern, wobei jedoch Überweisungen auch nach England oder Liechtenstein möglich sind, die nicht der EU angehören. Die EU Standardüberweisung ist besonders preiswert, da sie nicht mehr an Gebühren kosten darf, als jede normale Inlandsüberweisung auch. Ebenfalls ist die EU Standardüberweisung mittlerweile sogar online möglich, so dass der lästige Gang zur Bank unnötig wird.

Allerdings müssen auch hier bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, um gerade diese Überweisung international tätigen zu können. Zunächst einmal müssen in jedem Fall IBAN und BIC des Empfängers vorliegen, also die internationale Bankleitzahl und Kontonummer. Andernfalls kann die EU Standardüberweisung nicht genutzt werden. Weiterhin ist eine Überweisung nur in Euro möglich, in Fremdwährungen, wie etwa den Schweizer Franken, kann nicht bezahlt werden. Deshalb sollte man erst einmal die notwendigen Daten vom Händler anfordern.

Sind diese Daten nicht vorhanden oder nicht zu beschaffen, dann bleibt nach wie vor nur der Weg über die Auslandsüberweisung und dieser ist auch die einzige Möglichkeit für die Überweisung nach China, sofern man nicht auf Western Union, Paypal oder Kreditkarte ausweichen möchte. Bei der Auslandsüberweisung erhält man die nötigen Formulare direkt bei seiner Bank. Dabei müssen zwar nicht unbedingt IBAN und BIC angegeben werden, wohl aber muss man die Anschrift der Bank angeben.

Ein großer Nachteil bei dieser Auslandsüberweisung besteht darin, dass sie nur in seltenen Fällen online getätigt werden kann. Außerdem ist die Auslandsüberweisung mit hohen Kosten verbunden, die nicht selten zwischen zehn und 30 Euro liegen. Die Unterschiede zwischen den Banken sind hierbei jedoch enorm, so dass es sich lohnt, einen Vergleich anzustellen. Meist kann die Postbank noch die günstigste Variante anbieten, selbst wenn man dort kein Konto unterhält. Sinnvoller kann es in diesen Fällen sein, auf Paypal oder Kreditkartenzahlung zu setzen, da hier nur prozentuale Gebühren der gesamten Summe berechnet werden.
  
FeWo
 
 
 
In Italien gekaufte Möbel zu bezahlen, das ist ja nun wahrlich kein Problem. Die würde ich ganz bequem per Onlinebanking bezahlen und da Italien ja zur EU gehört, ist diese Überweisung sogar auch kostenlos. Bei chinesischen Händlern, da wird es schon etwas schwieriger, denn da muss man wirklich ganz genau die Gebühren der einzelnen Dienstleister oder Banken vergleichen. Ich persönlich habe bei Überweisungen ins Nicht EU Ausland, mit der Postbank in punkto Gebühren ganz gute Erfahrungen gemacht. Ansonsten bliebe vielleicht noch die Zahlung per PayPal, wenn dies die Onlinehändler anbieten.
  
Proton
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web