Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Bank und Girokonto
    

Deutsche Bank - was bringt die Sparcard?

 
Dass die Deutsche Bank zahlreiche verschiedene Möglichkeiten anbietet, um sein Geld renditestark anzulegen, ist mir klar. Ich habe jetzt insbesondere von der Sparcard gehört, weiß allerdings nicht so recht, was ich davon halten soll.

Die Deutsche Bank Sparcard wird immer wieder hoch gelobt, allerdings habe ich noch keine weiter gehenden Infos dazu gefunden, so dass sich mir die Frage stellt, was sind die Vorteile und lohnt sich die Sparcard als Möglichkeit, um Geld anzulegen? Kennt sich jemand damit aus und kann mir ein paar Eckdaten nennen?
  
Clipper


 
 
 
Also die Deutsche Bank ist ohnehin bekannt, als eine der größten Banken für Privat- und Geschäftskunden. Das heißt, sie versorgt fast alle Zielgruppen mit Finanzdienstleistungen. Dabei ist die Sparcard ein Angebot, das sich an Privatkunden wendet. Im Endeffekt ist die Sparcard eine Art Sparbuch. Allerdings erhält man eben nicht ein Sparbuch im eigentlichen Sinne, sondern eine Karte im gängigen Format. Diese ist mit einer Geheimzahl versehen, so dass man jederzeit Geld abheben kann, unabhängig von den Öffnungszeiten der Bank.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass die Geheimzahl jederzeit verändert werden kann, so dass man sich diese besser merken wird. Weiterhin ist das Guthaben, welches man auf der Sparcard angespart hat, vor Verlust und Diebstahl geschützt. Außerdem entfällt die Kontoführungsgebühr. Zwar wirbt die Bank damit, dass das Geld auch noch verzinst wird, doch mit einem Zinssatz von aktuell 0,5 Prozent ist diese Verzinsung sehr gering gehalten.

Ebenfalls ist zu beachten, dass man nur bis zu 600 Euro pro Tag am Automaten abheben kann, im Monat maximal 2.000 Euro. Bei höheren Verfügungen müssen Vorschusszinsen gezahlt werden oder das gesamte Konto muss mit einer Frist von drei Monaten aufgelöst werden. Die Abhebung von Bargeld ist an insgesamt mehr als 860.000 Geldautomaten möglich. Kostenfrei kann man das Geld immerhin noch an 35.000 Geldautomaten in 32 Ländern abheben. Zu den möglichen Geldautomaten gehören diejenigen, die mit dem CashGroup Symbol ausgestattet sind, dort ist die Abhebung kostenfrei. Ebenfalls gilt dies bei den Partnerbanken, wie zum Beispiel der Bank of America.

Als Geldanlage im eigentlichen Sinn eignet sich die Sparcard jedoch nicht. Dafür ist die Verzinsung zu niedrig. Einen Notgroschen kann man zwar dort parken, jedoch sollte man sich für eine wirkliche Anlage ein anderes Produkt suchen. Die Deutsche Bank hält ja dafür noch gesonderte Angebote bereit.
  
Preusse
 
 
 
Die Sparcard der Deutschen Bank macht ja wirklich gar keinen schlechten Eindruck, denn ich habe mir gerade mal ein paar Einzelheiten dazu auf der zugehörigen Webseite angesehen. Als Pluspunkte empfinde ich mal schon, dass man mit der Sparcard innerhalb der Cashgroup, weltweit und kostenlos Bargeld abheben kann und das Guthaben auf dem Kartenkonto sogar auch verzinst wird. Allerdings ist der aktuelle Sparzins mit 0,01% wohl schon mehr als mager.
  
Tassilo
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web