Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Bank und Girokonto
    

Wie kann ich bei der Commerzbank mein Konto kündigen?

 
Mein Freund und ich wollen demnächst heiraten und wir haben uns überlegt, dass wir zusammen bei seiner Bank ein gemeinsames Konto eröffnen. Ich bin derzeit noch bei der Commerzbank und müsste dementsprechend dann mein eigenes Konto kündigen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, wie ich das am besten mache und was ich dabei beachten muss. Hat die Commerzbank da bestimmte Fristen, die man einhalten muss?

Muss man da ein Kündigungsschreiben verfassen oder reicht es aus, wenn man zur Commerzbank geht und das Konto einfach auflöst? Wer kann mir da Auskunft erteilen?
  
Hugo2209


 
 
 
Wenden Sie sich am besten an Ihren Bankberater, rufen Sie vorher an oder gehen Sie einfach bei Ihrer Bank an den Schalter, normalerweise gibt es bei der Kündigung eines ganz normalen Girokontos keinerlei Kündigungsfrist, es handelt sich hier ja nicht um ein Festgeldkonto oder ähnliches, und die Commerzbank verfährt da genau wie alle anderen Banken auch.

Die Kontoauflösung dauert nur ein paar Minuten - vorausgesetzt, Ihr Konto ist ausgeglichen bzw. im Plus, wie es bei der Kündigung bei einem genutzten Dispo aussieht, kann ich Ihnen nicht genau sagen, wahrscheinlich aber müssten Sie die noch offenstehenden Zahlungen direkt vor Ort leisten, bevor das Konto aufgelöst werden kann. Ansonsten unterschreiben Sie ein einfaches Formblatt, geben ihre Karten ab, erhalten ggf. Geld, das auf dem Konto lagert, ausgezahlt, danach gehört Ihr Konto dann der Geschichte an.
  
Preusse
 
 
 
Ich gehe mal davon aus, dass man eine Konto bei der Commerzbank kündigen kann, wie bei jeder anderen Bank auch. Entweder man geht bei der Bankfiliale persönlich mal vorbei und äußert bei den Bankberatern seinen Kündigungswunsch oder man kündigt eben per Post oder per Fax. Irgendwelche Kündigungsfristen wären mir da nicht bekannt, aber selbst wenn es diese gäbe, dann würde man die ihnen schon mitteilen. Schon deswegen würde ich ja ein Vorsprechen bei der Bank favorisieren, denn dort kann man alles nötige in die Wege leiten, die Kontokündigung vielleicht auch schon gleich unterschreiben und schon wäre alles erledigt.
  
holzer
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web