Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Was sind hypothekenbesicherte Wertpapiere?

 
Kennt sich jemand im Bereich der Wertpapiere aus? Mich würde nämlich einmal interessieren, was genau hypothekenbesicherte Wertpapiere sind. Deshalb wende ich mich heute an dieses Forum, da ich davon ausgehe, dass hier einige Experten unterwegs sind, die mir die Zusammenhänge vielleicht in leicht verständlichen Worten darlegen können.

In diesem Sinne hoffe ich auf zahlreiche und hilfreiche Antworten, so dass auch ich als Laie das Ganze verstehen kann. Wäre toll, wenn sich hier jemand finden würde, der mir das Ganze erklären kann.
  
Frisbee


 
 
 
Hypothekenbesicherte Wertpapiere werden von Banken verkauft und von den Käufern wiederum als Wertpapiere verbrieft. Dadurch werden sie zur Geldanlage, in die verschiedene Investoren investieren können. Um hypothekenbesicherte Wertpapiere auszugeben, bilden Banken einen Pool aus mehreren Hypotheken, die in etwa die gleiche Risikostruktur aufweisen. Dazu zählen dann Faktoren, wie die Bonität der Kreditnehmer und die Sicherheit, die das Darlehen bietet.

Die Käufer der Hypotheken erhalten zwar durch die Hypotheken eine Sicherheit, dass Geld zufließt, doch wollen sie den Ankauf des Hypothekenpools auch möglichst schnell refinanzieren, weshalb sie hypothekenbesicherte Wertpapiere heraus geben. Somit erhalten die Anleger im Grunde genommen eine Anleihe, die durch die Hypotheken, die den Papieren zugrunde liegen, abgesichert werden. Die Käufer der Hypothekenforderungen dagegen, erhalten sofort Geld und können dadurch die eigene Liquidität erhöhen, um so wieder in neue Geschäfte zu investieren.

Für Anleger sind hypothekenbesicherte Wertpapiere jedoch nur bedingt zu empfehlen. Denn die Mindestanlagen werden oft sehr hoch gewählt, so dass gerade Kleinanleger kaum eine Chance haben, die Mindestanlagen aufzubringen. Große Investoren und Institutionen dagegen werden recht häufig in hypothekenbesicherte Wertpapiere investieren. Doch besteht bei einem Forderungsausfall auch ein enorm hohes Risiko. Deshalb eignen sich diese Wertpapiere für den privaten Anleger nur bedingt, da er nur in den seltensten Fällen bereit sein dürfte, dieses hohe Risiko einzugehen.
  
FeWo
 
 
 
Was ein hypothekenbesichertes Wertpapier ist, das kann man auch mal auf dieser Seite ganz gut nachlesen. Demnach sind darunter mehr oder weniger Anleihen zu verstehen, die grundpfandrechtlich seitens der Emittenten abgesichert werden. Aber man sollte hypothekenbesicherte Wertpapiere jedoch auch nicht, wie es wohl in der Praxis oftmals passiert, mit Pfandbriefen verwechseln. Für Privatanleger sind derartige Wertpapiere wohl eher nicht geeignet, weil dafür braucht man bestimmt eine ganze Menge an Hintergrundwissen und wahrscheinlich auch einiges an Erfahrung.
  
Clipper
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web