Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Geldanlage Tagesgeld - ja oder nein?

 
Ich hatte mein Geld bisher immer auf dem Sparbuch deponiert. Auch wenn die Zinsen nicht sehr hoch waren, erschien mir diese Form noch am sinnvollsten.

Nun spricht aber seit einiger Zeit alle Welt davon, dass die Geldanlage Tagesgeld die bessere Alternative zum Sparbuch sei. Stimmt das wirklich und sollte ich mein Erspartes vielleicht doch besser auf diese Geldanlage umschichten? Kennt sich jemand damit aus und kann mir den einen oder anderen Hinweis dazu geben? Wäre schön, wenn sich hier jemand finden würde, der helfen kann.
  
Clipper


 
 
 
Im Allgemeinen lohnt sich die Geldanlage Tagesgeld tatsächlich. Die Zinsen sind deutlich höher angesiedelt, als dies beim Sparbuch der Fall ist. Auch wenn dies derzeit nicht so erscheint, da die Leitzinsen und damit auch die Zinsen auf das Tagesgeld in den letzten Monaten mehrfach abgesenkt wurden. Trotzdem der Zinssatz derzeit bei gerade einmal ein bis zwei Prozent liegt, lohnt sich die Geldanlage Tagesgeld nach wie vor. Zum Einen kann der Anleger jederzeit über sein angelegtes Geld verfügen. Zum Anderen ist das Geld hier absolut sicher. Die gesetzliche Einlagensicherung greift dabei ebenso, wie die Einlagensicherung, die die Banken bieten. Durch die derzeitig fehlende Inflation wird das Geld real nicht verringert, sondern der Wert steigt durch die Zinsen.

Ein wichtiger Punkt beim Tagesgeld ist auch die Verfügbarkeit des gesamten, angelegten Betrages. Beim Sparbuch können monatlich höchstens 2.000 Euro abgehoben werden. Bei höheren Beträgen werden so genannte Vorschusszinsen fällig. Deshalb sollte ein Sparbuch auch gekündigt werden, wenn das komplette Geld abgehoben werden soll. Hierbei ist jedoch eine dreimonatige Kündigungsfrist einzuhalten. Diese Bedingungen entfallen beim Tagesgeld dagegen vollständig. Somit ist die Geldanlage Tagesgeld deutlich flexibler als jedes Sparbuch.

Allerdings lohnt sich auch hier ein Vergleich. Denn bei einigen Banken werden die hohen Tagesgeld Zinsen auch nur bis zu einem maximalen Anlagebetrag gewährt. Bei höheren Einlagen hingegen sinken die Zinsen wieder, so dass sich diese Tagesgeld Konten für größere Anlagen nicht eignen. Auch ist darauf zu achten, ob besonders hohe Zinsen langfristig, also in der Regel bis auf Weiteres gezahlt werden, oder ob diese von vornherein zeitlich befristet sind.
  
Preusse
 
 
 
Momentan kann man wohl nicht unbedingt dazu anraten, sein angespartes Geld auf ein Tagesgeldkonto umzuschichten. Dafür sind die Zinsen einfach zu schlecht und da kann man das Geld auch gleich auf dem Sparbuch belassen. Vielleicht findet sich ja bei den Sparbriefen noch ein etwas besseres Angebot, da müsste man mal sich die Angebote dazu und die Zinsen mal etwas näher anschauen.

Bei größeren Summen mag sich solch eine Umschichtung ja vielleicht noch etwas rechnen, aber bei wenigen tausend Euro, da lohnt sich wahrscheinlich der ganze Aufwand nicht wirklich. Vielleicht empfiehlt es sich dieses Zinstief auszusitzen, denn irgendwann sollten ja auch mal die Tagesgeldzinsen wieder raufgehen.
  
antenne
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web