Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Ab welcher Prämie lohnt sich ein Wertpapierdepot-Wechsel?

 
Verschiedene Depotbanken bieten eine Prämie für den Wechsel des Wertpapierdepots zu ihnen an. Ab welcher Prämie lohnt sich der entsprechende Wechsel für einen Anleger eigentlich? Lässt sich dafür ein konkreter Betrag definieren oder hängt die Attraktivität des Depotwechsels von unterschiedlichen Faktoren ab, weshalb keine für jeden Anleger gleichermaßen geltende Wechselprämie als Untergrenze für einen sich lohnenden Bankwechsel genannt werden kann?
  
Sunny


 
 
 
Eine konkrete Höhe, ab der sich eine Prämie für einen Wertpapierdepot-Wechsel für jeden Anleger lohnt, lässt sich nicht angeben. Vielmehr hängt die Attraktivität eines Depotwechsels von unterschiedlichen Faktoren wie den Depotentgelten ab. Hierbei berücksichtigen Anleger nicht nur die festen Depotentgelte, sondern auch die bei einer Order entstehenden zusätzlichen Kosten. Eine langfristige Kosteneinsparung ist grundsätzlich lukrativer als eine einmalige Wechselprämie.

In keinem Fall rentiert sich der Depotwechsel, wenn die künftig anfallenden Entgelte die Einmalzahlung bereits innerhalb kurzer Zeit neutralisieren. Zu beachten ist auch, dass mehrere Banken die ausgelobte Prämie für den Wertpapierdepot-Wechsel erst ab einem bestimmten Mindestbetrag des Depotwertes auszahlen. Letztendlich lohnt sich ein Depotwechsel unabhängig von der dafür gezahlten Prämie, wenn er mit einer dauerhaften Kostenverringerung ohne nennenswerte Leistungseinschränkungen einhergeht.
  
Clipper
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web