Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Versicherung und Vorsorge
    

Wie werden die Kosten der Hausratversicherung berechnet?

 
Die Kosten einer Hausratversicherung unterscheiden sich selbstverständlich je nach gewählter Gesellschaft. Aber auch bei derselben Versicherungsgesellschaft zahlen die einzelnen Kunden unterschiedliche Prämien für die Hausratversicherung. Welche Kriterien tragen zur Bestimmung der Versicherungsprämie in der Hausratversicherung bei? Wonach berechnet sich denn grundsätzlich die Versicherungssumme in dieser Versicherung? Spielt die Wohnungsgröße bei der Festlegung der Versicherungsprämie für die Hausratversicherung eine Rolle?
  
walker


 
 
 
Das wesentliche Kriterium für die Berechnung der Kosten einer Hausratversicherung ist die Versicherungssumme. Diese richtet sich grundsätzlich nach dem Wert des zu versichernden Haushalts und nicht nach der Wohnungsgröße. Diese spielt jedoch eine Rolle für die Schutzklausel gegen Unterversicherung, die bei einer festgelegten Mindestversicherungssumme je Quadratmeter Wohnfläche greift.

Des Weiteren haben zusätzliche Einschlüsse wie eine erweiterte Außenversicherung, der Schutz von Fahrrädern gegen Diebstahl während des Gebrauchs und Überspannungsschäden auch einen Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie. Für nicht regelmäßig bewohnte versicherte Objekte ist ebenfalls ein Prämienzuschlag zu zahlen.

Auch die in die Hausratversicherung integrierte Elementarversicherung, beispielsweise gegen Erdbeben, führt zu einer höheren Versicherungsprämie. Einzelne Versicherer bieten zudem den Einschluss einer Reisegepäckversicherung in die Hausratversicherung ein, wodurch das Reisegepäck bei Zugreisen auch gegen einfachen Diebstahl geschützt wird.
  
Maxxe
 
 
 
Die Kosten einer Hausratversicherung machen sich natürlich an der Versicherungssumme fest und die kalkuliert man schon auch mit an der Wohnungsgröße. Denn damit überschlägt man erst einmal den ungefähren Wohnungswert und als Faustformel kann man da in etwa 500 bis 700 Euro pro m² ansetzen. Bei einer Wohnung von beispielsweise 100m² wären das somit 70.000€ an zu versicherndem Hausrat. Und dafür gibt es nun wiederum Tabellen und dann schaut man eben mal nach, was bei einer Versicherungssumme in dieser Größenordnung fällig ist. Will man den Hausrat höher versichert haben, so kann man das natürlich auch tun, nur verteuert sich dann dementsprechend die monatliche Versicherungsprämie.
  
Zeitgeist
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web