Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Rund ums Geld
    

Kosten einer vorzeitigen Darlehensablösung

 
Ein Verbraucherdarlehen darf ja auch grundsätzlich vorzeitig abgelöst werden, wofür die Kreditbank Vorfälligkeitszinsen berechnen kann. Wie hoch sind die maximalen Kosten einer vorzeitigen Darlehensablösung bei Verbraucherkrediten? Gelten für Immobiliendarlehen andere Regeln? Fallen die möglichen Kosten für eine verfrühte Kreditrückzahlung immer an oder gibt es die Möglichkeit, deren Berechnung auszuschließen? Wann ist es denn sinnvoll, die Kosten für die vorzeitige Darlehensablösung in Kauf zu nehmen? Hat da jemand Erfahrungen damit und Antworten darauf?
  
Vettel
 
 
 
Kosten für eine vorzeitige Darlehensablösung nehmen Verbraucher nur in Kauf, wenn die Zinsersparnis höher als diese ausfällt. Bei Verbraucherkrediten besteht eine gesetzliche Obergrenze der Vorfälligkeitsentschädigung auf ein Prozent der Restsumme. Diese verringert sich um die Hälfte, wenn die Restlaufzeit weniger als ein Jahr beträgt.

Bei Immobilienkrediten sind höhere Vorfälligkeitszinsen zulässig, zudem darf die vorzeitige Ablösung während der ersten zehn Jahre der Zinsbindung (außer bei einem notwendigen Immobilienverkauf) ausgeschlossen werden. Nach Ablauf der Zinsbindung oder nach zehn Vertragsjahren können sie kostenfrei vorzeitig zurückgezahlt werden.

Viele Banken bieten Verbraucherkreditverträge mit flexiblen Tilgungsmöglichkeiten an, die das Recht auf kostenfreie Sonderzahlungen einschließlich der entgeltfreien vorzeitigen kompletten Ablösung enthalten. Eventuelle Kosten einer möglichen vorzeitigen Darlehensablösung lassen sich somit bereits durch eine entsprechende Klausel im Kreditvertrag ausschließen.
  
websprinter
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web