Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Selbständigkeit
    

Was sollte in einem Betriebspachtvertrag stehen?

 
Gibt es eigentlich für den Betriebspachtvertrag rechtliche Vorschriften, welche Inhalte er auch zwingend enthalten muss? Was sollte im Interesse des Pächters und des Verpächters unbedingt im Pachtvertrag stehen? Warum ist es für junge Selbständige sinnvoll, den Betriebspachtvertrag vor dem Unterschreiben durch einen Rechtsanwalt prüfen zu lassen? Die Höhe der Pacht ist ja sicher auch ein Bestandteil des Vertrages, doch wonach richtet sie sich denn?
  
Wolke7


 
 
 
Strikte Vorgaben des Gesetzgebers über den Mindestinhalt eines Betriebspachtvertrages sind nur zu beachten, wenn der Verpächter eine Aktiengesellschaft oder eine Kommanditgesellschaft auf Aktien ist. In jedem Fall muss der Pachtvertrag neben den Namen des Verpachtenden und des Pachtenden eine genaue Bezeichnung des Pachtgegenstandes aufweisen.

Die Höhe der Pacht ist ebenfalls im Betriebspachtvertrag aufzuführen, sie ist häufig vom Umsatz abhängig. Als Besonderheit bei der Verpachtung von Gaststätten durch Brauereien vermindert ein hoher Bierabsatz - bei der Erlaubnis zum Ausschank von Fremdbieren nur auf das Produkte der verpachtenden Brauerei bezogen - die Höhe der zu zahlenden Pacht.

Bei der Verpachtung von Feldern zum landwirtschaftlichen Gebrauch richtet sich der Pachtzins klassischerweise nach dem Ernteertrag. Weitere wichtige Angaben sind die Laufzeit des Pachtvertrages und die Klärung der Frage, unter welchen Umständen und mit welcher Frist eine vorzeitige Kündigung möglich ist.
  
Pommersche
 
 
 
Im Internet kursieren ja einige Muster und Vorlegen zu einem Betriebspachtvertrag und an denen kann man sich ja schon mal orientieren, was da alles so drinstehen sollte. Wichtig wäre ja bestimmt als erstes mal, dass der Pachtgegenstand als solcher mal beschrieben und definiert wird, dann die Pachtdauer (also der Pachtbeginn und das Pachtende) und dann natürlich noch das Pachtentgelt. Was dann an Pachtkosten anfällt, das ist natürlich sehr individuell und da spielen sehr viele Faktoren mit rein. Aber bei Einsteigern in die Selbständigkeit empfiehlt es sich natürlich immer, solch einen Pachtvertrag, mal von einem Anwalt oder Notar auf Richtigkeit und Seriosität prüfen zu lassen.
  
Nathan
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web