Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Selbständigkeit
    

Brauche ich für Heimarbeit einen Gewerbeschein?

 
Vor einiger Zeit habe ich mit Heimarbeit begonnen. Eine Freundin macht das schon seit einigen Jahren und kriegt so bestens Familie und Job unter einen Hut. Sie gab mir auch gleich einige Links, über die Heimarbeit im Internet gefunden werden kann. Ich hätte gar nicht gedacht, dass es in diesem Bereich ein solch großes Angebot und eine solche Nachfrage an Heimarbeit gibt.

Auf jeden Fall bin ich mit meinem jetzigen Job und meinem Arbeitgeber sehr zufrieden. Die freie Zeiteinteilung finde ich auch perfekt. Nur hätte ich eine Frage zu den Formalitäten, bei der mir hier hoffentlich jemand weiterhelfen kann. Benötige ich für Heimarbeit eigentlich einen Gewerbeschein?
  
holzbrink


 
 
 
Ob für Heimarbeit ein Gewerbeschein benötigt wird hängt von verschiedenen Faktoren ab. Falls Sie etwas unsicher sind ob in Ihrem Fall ein Gewerbeschein notwendig ist oder nicht, dann würde ich die berufliche Situation zur Sicherheit lieber einmal einem Mitarbeiter des Finanzamts genau darlegen damit Sie später keine bösen Überraschungen erleben. Grundsätzlich kommt es wohl darauf an, wie oft Sie die Heimarbeit ausüben.

Wenn es sich um eine regelmäßige Tätigkeit handelt und Sie damit Einkommen erzielen ist es sicherlich erforderlich, dass Sie einen Gewerbeschein haben. Den Antrag dafür kann man beim zuständigen Ordnungsamt bekommen. Bestimmt sind dazu auch zusätzlich verschiedene Unterlagen wie Abrechnungen usw. unbedingt erforderlich und es ist mit Gebühren zu rechnen. Konkrete Auskünfte dazu können Ihnen sicherlich vorab telefonisch oder per Email vom Ordnungsamt erteilt werden.
  
Debbie08
 
 
 
Wenn Sie ihrer Heimarbeit mit Gewinnerzielungsabsichten nachgehen und diese auch in einer nicht unbeträchtlichen Höhe realisieren, dann brauchen Sie natürlich auch einen Gewerbeschein. Diesen bekommt man ja ohne Probleme bei jedem Ordnungsamt oder bei der Gemeindeverwaltung und dieser kostet wohl so um die 20€.

Diese Einnahmen müssen Sie ja sowieso in ihrer Steuererklärung angeben und sollten diese zu geringfügig ausfallen oder vielleicht auch plus minus Null aufgehen, dann wird Sie das Finanzamt bestimmt auch gern zu der Thematik beraten, wie und in welchem Umfang derartige Nebenverdienste einer Pflicht zur Angabe unterliegen.
  
websprinter
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web