Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Rund ums Geld
    

Halbbare Zahlung und die Bedeutung

 
Sicher ist mir klar, was man unter der Barzahlung versteht. Gleiches gilt natürlich für die bargeldlose Zahlung. Aber vor kurzem bin ich auf den Begriff halbbare Zahlung gestoßen und kann damit nun beim besten Willen nichts anfangen.

Deshalb wollte ich hier einmal nachfragen, ob sich jemand damit auskennt, was eine halbbare Zahlung ist und wo diese eigentlich vorkommt. Wäre toll, wenn mir hier jemand eine verständliche Antwort geben könnte, denn so was lässt mich nicht mehr in Ruhe, bis ich weiß, was genau damit gemeint ist.
  
Cosimo
 
 
 
Eine halbbare Zahlung kommt heute nur noch sehr selten vor, deshalb ist es auch kein Wunder, wenn diese nicht Jedermann geläufig ist. Im Grunde genommen erklärt sich das Ganze jedoch bereits mit dem Namen selbst. So wird bei einer halbbaren Zahlung entweder der Empfänger oder der Zahlende ein Konto einsetzen, die andere Partei hingegen wird das Geld bar auszahlen oder einnehmen.

Am gebräuchlichsten ist die halbbare Zahlung beim Einkauf. Hierbei wird Bargeld vom Konto abgehoben und an den Zahlungsempfänger bezahlt. Dabei wird Buchgeld zu Bargeld umgewandelt. Eine andere Variante tritt vor allem bei verschuldeten Menschen auf. Wird deren Konto gepfändet, sind keine Überweisungen und Lastschriften mehr möglich. Wer sich jedoch beim Amtsgericht um den Pfändungsschutz gekümmert hat, kann sich Bargeld vom Konto auszahlen lassen.

Um nun die laufenden Kosten, wie Miete, Strom, Telefon usw. bezahlen zu können, kann man in den seltensten Fällen mit dem Bargeld zu dem jeweiligen Zahlungsempfänger gehen, da dieser kein Bargeld mehr annimmt. Es besteht allerdings die Möglichkeit, das Geld bei einer Bank bar einzuzahlen und anzuweisen, dass es auf das Konto des Zahlungsempfängers überwiesen wird. Hierbei wird das Bargeld zu Buchgeld umgewandelt.

So können die laufenden Zahlungen trotz gepfändetem Konto geleistet werden. Allerdings gibt es bei dieser Form der halbbaren Zahlung den großen Nachteil, dass jede Bareinzahlung auf ein fremdes Konto mit Gebühren belegt wird, diese betragen in der Regel mindestens fünf Euro, können aber auch höher ausfallen, je nach Bank.
  
FeWo
 
 
 
Ich habe auch mal bei Wikipedia nacheiner Erklärung für eine halbbare Zahlung gesucht, aber da ist diese mir schon etwas zu wissenschaftlich beschrieben. Ich denke mal so eine halbbare Zahlung ist heutzutage vielleicht gar nicht so ungewöhnlich wie manche denken. Denn als Beispiel fällt mir da ein, wenn ich nämlich beim Autokauf eine Anzahlung in Form von Bargeld leiste und den Rest dann überweise, dann kann man ja bestimmt auch von einer halbbaren Zahlung sprechen. Ob jedoch die Barzahlung dann immer ganz genau die Hälfte des Kaufpreises sein muss, das weiß ich nicht genau, aber so in etwa scheint dieses Prinzip einer halbbaren Zahlung wohl in etwa zu funktionieren. Lasse mich aber auch gern eines Besseren belehren. Smilie
  
Tassilo
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web