Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Finanzierung, Kredit und Darlehen
    

Wie sollte die Finanzierung Eigentumswohnung aussehen?

 
Wir möchten uns eine Eigentumswohnung kaufen und haben auch schon ein wenig Geld dafür zusammen gespart. Ganz reicht es allerdings noch nicht, so dass wir natürlich noch auf der Suche nach der richtigen Finanzierung Eigentumswohnung sind.

Allerdings kennen wir uns mit einer solchen Finanzierung nicht so gut aus und wollten uns deshalb einmal auf diesem Wege erkundigen, worauf man hierbei alles achten sollte. Vielleicht kann uns ja jemand die Zusammenhänge und die wichtigsten Grundlagen erläutern.
  
Atticus


 
 
 
Im Grunde genommen unterscheidet sich die Finanzierung Eigentumswohnung kaum von einer herkömmlichen Baufinanzierung. Der einzige Unterschied besteht in der Höhe der Darlehenssumme, die bei der Finanzierung Eigentumswohnung doch in aller Regel deutlich geringer ausfallen wird. Deshalb sollte man auch ähnliche Dinge, wie bei der herkömmlichen Baufinanzierung beachten. Zunächst einmal ist es wichtig, dass man die Preise der Finanzierung Eigentumswohnung von möglichst vielen verschiedenen Banken zusammen trägt, um einen Anhaltspunkt zu bekommen, bei welchen Kosten man denn bei den einzelnen Varianten heraus kommt. Denn bereits minimale Zinsunterschiede können erhebliche Kostenunterschiede aufweisen, die sich deutlich zeigen.

Des Weiteren sollte die Finanzierung Eigentumswohnung genau wie jede andere Baufinanzierung auf mehreren Säulen aufgebaut werden. Eigenkapital sollte in jedem Fall vorhanden sein, um eine solide Finanzierung auf die Beine stellen zu können. Wer dieses nicht hat, muss die komplette Kaufsumme finanzieren, wobei die Darlehen in dieser Größenordnung jedoch auch sehr teuer ausfallen.

Weiterhin ist das Darlehen von der Bank besonders wichtig. Hier sollte man zum Einen auf möglichst niedrige Zinsen achten, zum Anderen auch auf eine eingehende Beratung. In dieser sollte man darauf hingewiesen werden, dass es staatliche Fördermöglichkeiten für den Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum gibt. Dabei handelt es sich um Darlehen von der KfW, die zu besonders günstigen Zinssätzen gewährt werden. Sie müssen über die Hausbank, die den Hauptteil der Finanzierung übernimmt, beantragt werden. Darauf sollte der Berater sofort hinweisen.

Zusätzlich kann ein Bauspardarlehen sinnvoll sein, da dieses ebenfalls mit geringen Zinsen versehen ist. Voraussetzung dafür ist aber ein bestehender und vor allen Dingen zuteilungsreifer Bausparvertrag. Auf diesen Säulen aufgebaut, kann die Finanzierung Eigentumswohnung recht günstig ausfallen, so dass man innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens in der Lage ist, die Wohnung abzuzahlen. Ganz wichtig bei den Darlehen ist, dass Sonderzahlungen möglich sind. Diese sind meist prozentual begrenzt pro Jahr, sollten aber auf keinen Fall Mehrkosten mit sich bringen, sofern sie in Anspruch genommen werden.
  
Preusse
 
 
 
Bei der Finanzierung einer Eigentumswohnung handelt es sich ja im Grunde auch um nichts anderes, als einen ganz normalen Ratenkredit, nur dass bei solch einer Finanzierung mitunter die Kreditsummen etwas höher liegen. Welche nun die richtige Immobilienfinanzierung die richtige ist, das kann man so pauschal schlecht sagen, denn dazu bräuchte man schon mal ein paar Eckdaten. Auf alle Fälle sollte man natürlich sehr akribisch die verschiedenen Kreditangebote vergleichen und dafür stehen ja genügend Kreditrechner online und kostenlos zur Verfügung. Da kann man doch schon mal eine ganz gute Vorauswahl treffen, welche Banken denn die günstigsten sind und überhaupt infrage kämen.
  
Cosimo
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web