Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Bank und Girokonto
    

Wie gut ist das kostenlose Girokonto der Commerzbank?

 
In der Werbung sieht man ja immer wieder die Angebote für das kostenlose Girokonto der Commerzbank. Aber wie gut ist das Konto wirklich? Ist es absolut kostenfrei oder muss man dafür irgendwelche Voraussetzungen erfüllen?

Die viel beworbenen 50 Euro Startguthaben würden mich schon interessieren, allerdings scheue ich mich dann doch etwas vor dem Ummelden bei allen Gläubigern, die so monatlich zu bezahlen sind. Kann mir hier vielleicht jemand einen Tipp geben, ob sich das Girokonto bei der Commerzbank lohnt? Wäre für jeden Hinweis dankbar.
  
Clipper


 
 
 
Also grundsätzlich ist das Girokonto der Commerzbank kein schlechtes Angebot. Allerdings muss man schon einen Geldeingang von monatlich mindestens 1.200 Euro vorweisen können, damit das Konto auch kostenlos geführt werden kann. Ansonsten fallen hier die üblichen Kosten an, wie bei jedem anderen Konto auch. Außerdem wirbt die Commerzbank damit, dass alle Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge kostenfrei sind. Dies gilt ebenfalls für die Girocard-MaestroCard. Doch diese ist nur bei einer entsprechenden Bonität kostenfrei.

Die 50 Euro Startguthaben werden jeweils erst drei Monate nach Eröffnung des Kontos bezahlt. Hierauf muss man also eine Weile warten. Mit den Ummeldungen hilft die Commerzbank aber in der Regel. Der Kunde muss nur die alten Kontoauszüge mitbringen, aus denen die bisherigen Abbuchungen, Daueraufträge usw. hervorgehen. Die Bankberater der Commerzbank erledigen dann den Schriftverkehr und teilen allen betreffenden Personen und Unternehmen die neue Bankverbindung mit. Daueraufträge werden ebenfalls vom Berater eingerichtet, so dass man als Kunde nur die Unterlagen mit den neu eingerichteten Aufträgen erhält und mit der restlichen Arbeit nichts zu tun hat.

Ob das Girokonto bei der Commerzbank also kostenlos geführt werden kann, bleibt weiterhin fraglich. Denn grundsätzlich muss man eben den entsprechenden Geldeingang gewährleisten können und genauso eine hohe Bonität aufweisen, um von der kostenlosen Kontoführung zu profitieren. Ansonsten können schnell wieder Kosten entstehen, die man so einfach nicht mit eingeplant hatte.
  
Preusse
 
 
 
Diese Werbung der Commerzbank ist mir auch schon des Öfteren aufgefallen, aber nur wegen der 50€ Startguthaben als Prämie, würde ich ja jetzt nicht unbedingt das Konto wechseln. Großartige Voraussetzungen muss man bei der Kontobeantragung bei der Commerzbank nicht erfüllen. Aktuell muss man wohl nur 1.200 Euro Mindesteingang im Monat haben. Aber wenn man vielleicht auch schon ein kostenloses Girokonto hat, dann tut man sich mit solch einer Wechselaktion bestimmt keinen Gefallen. Ich habe das nämlich auch mal gemacht und es hat ein gutes Jahr gedauert, bis alle Daueraufträge und Abbuchungen dann endlich mal so richtig umgestellt waren.
  
Sunny
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web