Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Finanzierung, Kredit und Darlehen
    

Woraus ergeben sich die Kredite Zinsen?

 
Ich möchte einen Kredit aufnehmen, bin mir aber nicht sicher, mit welchen Kredite Zinsen ich rechnen muss. Zwar habe ich jetzt schon einige Vergleiche im Web angestellt, allerdings waren die Zinssätze nicht ganz eindeutig. Sie richteten sich nach Aussage der Vergleichsrechner und der Banken immer nach der Bonität des Antragstellers.

Wie genau berechnen sich da aber nun die Kredite Zinsen, wann gilt meine Bonität als gut und wann als schlecht? Kann mir hier vielleicht jemand ein paar Tipps geben, dass ich einen Anhaltspunkt bekomme?
  
Cosimo


 
 
 
Grundsätzlich liegen den Angaben im Kreditrechner im Web Musterberechnungen zugrunde. Bei diesen gehen die Banken entweder nach einer durchschnittlichen oder einer sehr guten Bonität aus, das kommt immer auf die Bank an. Dadurch ergibt sich aber, dass die Angebote nicht für Jedermann gleichermaßen bindend sind. Erst wenn man ein persönliches Angebot anfordert, erhält man eine konkrete Aussage, welche Kredite Zinsen einem tatsächlich berechnet werden.

Die Bonität setzt sich dabei aus verschiedenen Aspekten zusammen. Zum Einen ist natürlich die Abfrage bei der Schufa von Bedeutung. Wer hier negative Einträge aufweist, der wird grundsätzlich eine geringere Bonität aufweisen, die Schufa zeigt der Bank an, dass ein Kreditausfall wahrscheinlicher ist, als bei Personen, die eine saubere Schufa haben. Das Scoring Verfahren spielt dabei ebenfalls eine wichtige Rolle. Damit bewertet die Schufa nicht nur die vorhandenen Einträge des Antragstellers, sondern auch dessen Wohnort oder wie häufig er umgezogen ist. Wer in einer schlechten Wohngegend lebt, der wird automatisch einen schlechteren Scoring Wert erhalten, was zu einer Verringerung der Bonität führen kann.

Die Banken bewerten die Bonität aber auch nach der Höhe des Einkommens und danach, wie sicher der Arbeitsplatz des jeweiligen Antragstellers ist. Beamte werden in dieser Prüfung sehr gut davon kommen, ebenfalls gilt dies für Personen, die schon seit vielen Jahren bei ihrem Arbeitgeber angestellt sind.

Je besser die Bank die Bonität bewertet, umso geringer werden dann auch die Kredite Zinsen ausfallen. Wenn man schon einen Kredit aufnehmen will, dann sollte man dies nur tun, wenn man eine gute Bonität aufweist. Außerdem eignet sich die aktuelle Lage am Finanzmarkt ebenfalls für die Darlehensaufnahme, da derzeit die Zinsen durchaus im Keller sind, man also weniger als sonst für einen Kredit bezahlen muss.
  
FeWo
 
 
 
Cosimo hat folgendes geschrieben:
... wann gilt meine Bonität als gut und wann als schlecht?

Ja, die Frage beantwortet sich ja schon fast von selbst. Eine gute Bonität bedeutet natürlich, wenn du die Kreditraten ohne jegliche Anstrengungen locker bedienen kannst und eine schlechte Bonität wird dir bescheinigt, wenn dein zur Verfügung stehendes Kapital als zu gering erachtet wird, die monatlichen Kreditraten zu stemmen.

Somit wird dir ein bestimmter Scorewert zugeordnet und nach diesem richten sich dann auch die Kreditzinsen. Und je schlechter dieser Wert ist, umso teurer wird der Kredit dann für dich, weil man dann seitens der Bank eine höhere Verzinsung wegen eines möglichen Ausfallrisikos berechnet.
  
V8
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web