Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Rund ums Geld
    

Was ist und bedeutet ein Ausfallrisiko?

 
Was ist ein Ausfallrisiko? Gibt es neben der allgemeinen Bedeutung eine spezielle Bedeutung im Kreditgeschäft? Wie ist diese definiert? Wer trägt das Ausfallrisiko? Wirkt sich das Ausfallrisiko einer konkreten Kreditvergabe auf die Höhe der Zinsen aus? Besteht ein Ausfallrisiko nur für Geldinstitute oder auch für Gewerbetreibende bei Verkäufen auf Rechnung?
  
Schmalhans


 
 
 
Das Ausfallrisiko bezeichnet grundsätzlich das Risiko, dass ein Schuldner die geforderte und zugesagte Leistung nicht erbringt. Es bezieht sich somit nicht nur auf eventuelle Geldforderungen, sondern auch auf mögliche Lieferausfälle. Im engeren Sinn meint das Ausfallrisiko die Gefahr, dass Kreditnehmer ihre Raten nicht pünktlich überweisen oder dass Rechnungskäufer den fälligen Rechnungsbetrag nicht ordnungsgemäß begleichen.

Viele Banken vergeben Kredite zu bonitätsabhängigen Zinsen. In diesem Fall führt ein größeres Ausfallrisiko zu erhöhten Zinsen. Dass Fahrzeugkredite und Immobiliendarlehen zu vergünstigten Zinssätzen vergeben werden, beruht ebenfalls auf dem verringerten Ausfallrisiko, da das Geldinstitut Zugriff auf die finanzierte Sache hat.

Generell trägt jeder Kreditgeber das Ausfallrisiko selbst, in der Praxis fließen die wahrscheinlichen Forderungsausfälle jedoch in die Kalkulation von Zinsen und Verkaufspreise ein. Somit wird der Kunde faktisch am Ausfallrisiko beteiligt.
  
Clipper
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web