Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Versicherung und Vorsorge
    

Tipps zu Kostenersparnis bei Rechtsschutzversicherungen

 
Rechtsschutzversicherungen lassen sich - wie die meisten Versicherungsverträge wohl auch - wahlweise mit oder ohne Selbstbeteiligung abschließen. Dabei fallen die Prämien für einen Versicherungsvertrag mit der Vereinbarung eines Selbstbehalts regelmäßig niedriger als für vergleichbare Verträge ohne Eigenanteil des Versicherungskunden im Versicherungsfall aus.

Somit kann man ja schon etwas an Kosten für die Versicherung einsparen. Lässt sich eine Rechtsschutzversicherung mit Selbstbeteiligung generell als günstig und empfehlenswert einstufen oder welche Tipps zur Kostenersparnis würden euch noch einfallen?
  
partyloewe
 
 
 
Eine Rechtsschutzversicherung mit Selbstbeteiligung ist mit einem nennenswerten Einsparpotential verbunden, wenn der Versicherte sie während eines Jahres nicht in Anspruch nimmt. In diesem Fall hat er Versicherungsbeiträge gespart. Sobald der Kunde seine Rechtsschutzversicherung nutzt, ist der Selbstbehalt jedoch fast immer höher als der zunächst eingesparte Beitragsanteil.

Aus diesem Grund bietet sich der Vertragsabschluss in der Rechtsschutzversicherung mit vereinbartem Selbstbehalt vor allem an, wenn der Kunde die Versicherung als Sicherheit ansieht, aber nicht mit ihrer tatsächlichen Inanspruchnahme rechnet. Ein weniger riskantes Einsparpotential bei Rechtsschutzversicherungen als die Vereinbarung des Selbstbehalts bietet das Ausklammern eines bereits bestehenden Schutzes aus dem Vertrag. Unter anderem enthält beispielsweise der Gewerkschaftsbeitrag bereits den Rechtsschutz bei Streitigkeiten vor dem Arbeitsgericht.
  
Groupier
 
 
 
Je höher die Selbstbeteiligung bei einer Versicherung ist, um so niedriger sind natürlich die Betragssätze dazu. Aber dennoch würde ich da schon etwas Obacht geben, die Selbstbeteiligung nicht allzu hoch zu wählen, weil hat man vielleicht mal zwei oder drei Schadensereignisse in kurzen Abständen, dann kann das natürlich auch ganz schön teuer werden.

Und dann aus Kostengründen auf den Versicherungsschutz zu verzichten, das ist ja wohl auch nicht im Sinne des Erfinders. Deswegen lohnt es sich schon mal verschiedene Angebote zur Rechtsschutzversicherung einzuholen und diese dann mal in Kosten und Leistungen ganz akribisch zu vergleichen. Ansonsten sind die Möglichkeiten zur Kostenersparnis wohl eher begrenzt.
  
zwilling
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web