Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Versicherung und Vorsorge
    

Definition und Merkmale von Überversicherung

 
Wenn man unterversichert ist, so ist mir das ja soweit schon klar dass wenn man einen Schaden hat, wohl diesen nicht voll oder umfänglich ersetzt bekommt. Bei uns haben sich ja in den letzten 10 Jahren mittlerweile auch schon ein großer Ordner an Versicherungsunterlagen und Verträgen angesammelt und einige Versicherungen haben wir bestimmt noch niemals in Anspruch genommen. Ist man da schon überversichert?

Nur an welchen Merkmalen macht man denn in der Praxis eine Überversicherung fest? Sind dies die Anzahl der Verträge, die Versicherungssummen oder was ist denn da genau gemeint? Gibt es denn vielleicht allgemeingültige Checklisten oder dergleichen, wo man seine Versicherungsverträge mal auf Versicherungssummen und aktuelle Tarife durchchecken kann?
  
Astral


 
 
 
Eine Überversicherung wird ja für mein dafürhalten stets am jeweiligen Versicherungswert oder Versicherungsobjekt und der vereinbarten Versicherungssumme festgemacht. Oder man hat sich, wo vielleicht ein Vertrag reichen würde, mitunter doppelt und dreifach gegen ein und dasselbe Risiko versichert und auch da würde ich von einer Überversicherung sprechen.

Wenn man jetzt eine einzelne Versicherung einige Jahre nicht in Anspruch genommen hat, so muss man ja deswegen nicht überversichert sein. Wäre mal interessant gewesen um welche Versicherungen es sich denn da gehandelt hat. Ein aktueller Tarifvergleich empfiehlt sich natürlich immer und auch dafür gibt es unzählige Portale im Internet.

Aber auch da sollte man ganz genau hinschauen, denn Altverträge von Versicherungen haben mitunter bessere Leistungen als wenn man vielleicht einen neuen etwas billigeren abschließt. Das kann bspw. bei Verträgen mit Selbstbeteiligungen der Fall sein. Ich würde mich ja mal zu den ganzen Versicherungsverträgen, natürlich völlig unverbindlich und kostenlos, von einem Versicherungsmakler beraten lassen.
  
Daeumling
 
 
 
Ein ganz simples Beispiel einer Überversicherung wäre, wenn man auf seine Wohnung eine Hausratversicherung mit einer Versicherungssumme von vielleicht 300.000€ abschließt und der gesamte Wert der Wohnung stellt gerade mal 100.000€ dar. Das macht sich nämlich erheblich in der Höhe der zu zahlenden Versicherungsprämie bemerkbar und das Geld kann man sich ja nun wirklich einsparen. Aber nur weil man einige Versicherungen jetzt mehrere Jahre nicht in Anspruch genommen hat, deswegen ist man noch lange nicht überversichert. Und Checklisten oder Vergleichsrechner gibt es ja wirklich für fast alles und da kann man natürlich jeden Versicherungsvertrag auf Leistungen und Kosten mal abchecken.
  
wieselflink
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web