Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Tagesgeld - welche Banken bieten noch gute Zinsen?

 
Ich habe zur Konfirmation von meinen Großeltern eine ziemliche Stange Geld geschenkt bekommen. Da ich das Geld zumindest momentan nicht brauche, würde ich es gerne möglichst gewinnbringend anlegen. Allerdings sollte die Geldanlage wirklich risikofrei sein und ich sollte jederzeit an mein Geld kommen können. Es könnte ja doch mal sein, dass ich es wirklich dringend benötige.

Ein Freund hat mir daher zu einem Tagesgeld geraten. Doch was genau ist das eigentlich und wie finde ich günstige Tagesgeld Banken? Mit welchen Zinsen kann ich dabei rechnen und worauf sollte ich achten (Sicherheit etc.)?
  
Wolke7


 
 
 
Ein Tagesgeldkonto ist vergleichbar mit einem normalen Girokonto mit hohen Zinsen. Der Unterschied ist, dass Ein- und Auszahlungen auf ein Tagesgeldkonto per Überweisung getätigt werden. Ihr Tagesgeldkonto hat also eine Kontonummer, auf welche Sie die Einzahlungen über ein normales Girokonto überweisen. Auszahlungen werden online getätigt und kommen ebenfalls als Überweisung auf Ihrem Girokonto an.

Ein- und Auszahlungen können beliebig oft und in beliebiger Höhe erfolgen. Daher der Name Tagesgeldkonto. Für Sie wäre dies also die optimale Lösung, wenn Sie jederzeit über Ihr Geld verfügen möchten. Der Nachteil am Tagesgeldkonto sind die variablen Zinsen. Ebenso wie Sie jederzeit das Geld von Ihrem Tagesgeldkonto abziehen können, kann die Bank jederzeit die Zinsen nach oben nach unten korrigieren.

Der Zins richtet sich dabei nach dem aktuellen Leitzins. Der Leitzins ist der Zins, zu dem sich die Banken bei der zuständigen Zentralbank Geld leihen können. Die Zentralbank reguliert dadurch die Geldmenge, die in Umlauf ist und kann somit Einfluss auf die Konjunktur nehmen. Momentan sind die Zinsen ziemlich niedrig. In der Regel liegen bei ca. 2%. Es gab auch schon Zeiten, in denen die Zinsen bis zu 6% betrugen. Und das bei voller Verfügbarkeit des Geldes und größstmöglicher Sicherheit.

Diese wird durch die sogenannte Einlagensicherung gewährleistet. Diese sorgt dafür, dass Sie auch im Falle einer Insolvenz der Bank Ihr Geld zurück bekommen werden. Da in manchen Ländern keine Einlagensicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, sollten Sie, bevor Sie ein Tagesgeldkonto bei einer ausländischen Bank eröffnen, die gesetzliche Lage prüfen.

Summa Sumarum kann man sagen, dass das Tagesgeldkonto durch seine hohe Sicherheit und die ständige Verfügbarkeit des Vermögens die optimalste Lösung für Sie darstellt. Ein günstiges Tagesgeldkonto finden Sie am besten über einen Tagesgeldvergleich im Internet. Hierbei werden alle gängigen Tagesgeldangebote aufgelistet und das günstigste ermittelt.
  
Preusse
 
 
 
Das Tagesgeld ist momentan wirklich keine gute Empfehlung denn die Zinsen sind ja nahezu auf einen historischen Tiefststand abgesackt und nennenswerte Besserung ist auch nicht in Sicht. Da bringt auch ein Bankenvergleich nichts, weil die liegen alle auf nahezu dem selben und schlechten Zinsniveau beim Tagesgeld. Sicher ist das Tagesgeld natürlich, aber es bringt eben keine Zinserträge und deswegen tut man das Geld mehr oder weniger nur parken. Wirklich schwer, da in der aktuellen Situation etwas anzuraten, denn momentan kommt man bald besser, man kauft sich was schönes davon.
  
Charts
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web