Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Tagesgeldkonto Schweiz - trotz Finanzkrise lohnend?

 
Ich finde ich habe einen guten Job, mit dem ich auch eigentlich sehr gut verdiene. Seit einigen Wochen erwische ich mich, wie ich immer wieder Mal versuche, mich über ein Tagesgeldkonto in der Schweiz zu erkundigen. Leider habe ich aber bis jetzt noch nicht die Informationen gefunden, die mir dabei helfen, durch das Thema durchzusteigen.

Wie viel muss man monatlich verdienen, damit man auch so ein Tagesgeld Konto eröffnen kann? Wie ist das in der jährlichen Steuererklärung zu behandeln? Ich habe da schon noch sehr viele Fragen dazu, die mir hoffentlich jemand beantworten kann.
  
Proton
 
 
 
Ich glaube, dass es bei der Eröffnung eines Tagesgeld-Kontos in der Schweiz keine Rolle spielt, wie hoch der Verdienst im Monat ist. Stattdessen ist die Voraussetzung dafür, dass man ein solches Konto überhaupt eröffnen kann ein bestimmter Mindestbetrag, der eingezahlt werden muss. Dieser kann bei 100000 Schweizer Franken liegen oder noch wesentlich höher sein.

Ein Nachteil ist nicht nur dieser sehr hohe Betrag, der vorausgesetzt wird sondern auch das Währungsrisiko, dass bei einem Tagesgeldkonto in der Schweiz immer besteht. Normalerweise entscheidet man sich ja gerade für ein Tagesgeld-Konto und gegen Aktien, weil man eine sichere und flexible Geldanlage mit einem festen Zinssatz haben möchte. Einen regelrechten Anlagetipp kann ich in einem Schweizer Tagesgeldkonto somit nicht sehen.
  
mister-xxl
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web