Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Bank und Girokonto
    

Wie genau funktioniert die Comfort Card?

 
Ich habe vor kurzem einen Fernseher gekauft und wurde direkt im Geschäft gefragt, ob ich mit Comfort Card bezahlen wolle. Zwar wollte ich das nicht, aber das Angebot hat mich doch neugierig gemacht. Was genau ist denn die Comfort Card und welche Möglichkeiten erhält man damit?

Gibt es Vorteil, wenn man mit Comfort Card bezahlen will oder ist das nur eine weitere Variante, damit eine Plastikkarte mehr im Portmonee ein neues Heim findet? Wäre toll, wenn mir hier jemand ein paar grundlegende Infos dazu geben könnte.
  
Cosimo


 
 
 
Die Comfort Card ist ähnlich einer Kreditkarte aufgebaut, aber irgendwie doch wieder ganz anders. Generell wird sie sehr gerne genutzt, um größere Anschaffungen zu finanzieren, die man aus den eigenen Ersparnissen heraus nicht bezahlen kann. Wer mit Comfort Card bezahlen will, der kann diese direkt beim Kauf des gewünschten Produktes beantragen. Einmalig muss ein Gehaltsnachweis erbracht werden und die Abfrage bei der Schufa erfolgen. Wurde die Comfort Card jedoch erst einmal ausgestellt, so kann man immer wieder mit ihr eine Finanzierung aufnehmen, die keine weitere Bonitätsprüfung voraussetzt.

Die Comfort Card kann auf verschiedene Arten genutzt werden. Zum Einen ist eine Zahlpause damit möglich, die häufig zwischen drei und sechs Monaten liegt. Zum Anderen kann auch eine normale Finanzierung vereinbart werden. Die Finanzierung kann im Übrigen genauso erst nach Ablauf der Zahlpause erfolgen. Die monatlichen Raten, die abzuzahlen sind, müssen entweder mindestens 13 Euro betragen oder 1/40 des Einkaufswertes. Wer mit Comfort Card zahlen will, der erhält überdies bei den Finanzierungen sehr günstige Zinsen. Abgesehen davon können auch Kleinstbeträge finanziert werden. Die Mindestsumme, die für eine Finanzierung in Frage kommt, beträgt derzeit 100 Euro.

Besonders häufig wird mit der Comfort Card bezahlt, wenn elektronische Geräte, wie Fernseher, Waschmaschinen, Kühlschränke oder PCs gekauft werden. Diese bedingen einen Anschaffungspreis, den sich viele schon nicht mehr leisten können. Außerdem kann die Comfort Card mittlerweile sogar bei ausgewählten Händlern im Web eingesetzt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Comfort Card mittels Online Antrag zu beantragen. Das Post Ident Verfahren kommt jedoch auch hier zum Einsatz. Obwohl die Comfort Card dieselben Vorteile wie eine Kreditkarte bietet, ist sie nicht mit einer Jahresgebühr belegt. Allerdings kann dafür auch kein Bargeld am Automaten damit gezogen werden.
  
FeWo
 
 
 
Was die Comfort Card ist, wer diese herausgibt und welche Services diese anbietet, das kann man alles hier nachlesen. Aber bei dieser Studie und Bewertung der Stiftung Warentest kommt diese Comfort Card eher nicht so gut weg. Der einzigste Vorteil ist wohl nur, dass diese Kreditkarte kostenlos ist, aber der entscheidende Nachteile und für mich schon ein absolutes Ausschlusskriterium ist, dass die Kreditgewährung ja fast schon mit unverschämten Zinsen einhergeht. Also dann rechnet es sich bestimmt mehr, wenn man seine Anschaffungen mit einem ganz normalen Ratenkredit finanziert.
  
sportcoupe
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web