Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Bank und Girokonto
    

Möglichkeiten und Kosten einer Sofortüberweisung

 
Was ist eine Sofortüberweisung und welche Kosten entstehen bei ihrer Nutzung? Trifft es zu, dass Bankkunden den Begriff Sofortüberweisung für eine unmittelbar nach der Auftragserteilung durchgeführte Überweisung verwenden, während es sich eigentlich um ein spezielles Finanzprodukt eines konkreten Unternehmens handelt? Wie lautet der korrekte Begriff für den umgangssprachlich als Sofortüberweisung bezeichneten Vorgang?
  
longplay


 
 
 
Bankkunden meinen mit der Sofortüberweisung zumeist eine Überweisung, die dem Empfängerkonto unmittelbar nach der Auftragserteilung gutgeschrieben wird. Die korrekte Bezeichnung hierfür lautet Prior 1-Überweisung. Die Kosten betragen durchschnittlich fünfzehn Euro je Vorgang.

Bei Überweisungen innerhalb desselben Banknetzes erfolgt die Gutschrift zum Teil ohne Extraentgelt direkt nach dem Einreichen einer Überweisung im Online-Banking. Eine Sofortüberweisung im engeren Sinn ist ein von der Sofort AG angebotenes Zahlungsverfahren, welches aus Sicht des Zahlungsempfängers der Vorkasse ähnelt.

Hierbei entstehen dem Kunden jedoch keinerlei Kosten, während der Lieferant je Transaktion 0,25 Euro plus 0,9 Prozent des Zahlungsbetrages zahlt. Des Weiteren fallen für Akzeptanzstellen noch ein monatliches Grundentgelt von 4,90 Euro und ein Einrichtungsentgelt von 59,90 Euro an. Bei der Verwendung der Sofortüberweisung gibt der Kontoinhaber seine PIN auf der Seite der Sofort AG ein.
  
Profilfahnder
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web