Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Geldanlage und Sparen
    

Wie ist die Einlagensicherung im Anlagebereich geregelt?

 
Überall hört man immer wieder von der Einlagensicherung wenn man sich nach einer möglichen Geldanlage erkundigt. Ok, ist ja auch schon wichtig, dass die Einlagen eben gesichert sind und man nicht jederzeit mit einem (Total)verlust rechnen muss. Wollte jetzt halt auch mal ein Tagesgeldkonto eröffnen.

Da achte ich natürlich in erster Linie darauf, dass eine Einlagensicherung vorliegt, sonst ist mir das doch zu heikel. Um ehrlich zu sein kann ich mir aber unter einer Einlagensicherung so gar nichts weiter vorstellen. Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mich da mit weiteren Infos versorgen könntet. Vorrangig interessiert mich hierbei, wie denn die Einlagensicherung im Anlagebereich überhaupt geregelt und tatsächlich auch sicher ist?
  
strickliesel
 
 
 
Gesetzlich vorgeschrieben ist in Deutschland und meines Wissens nach den meisten anderen EU-Ländern,
dass Anlagebeträge bis zu 100.000 € gesichert sind. Es gibt allerdings auch noch zahlreiche Banken, die sich zusammengeschlossen haben um noch viel höhere Beträge zu schützen, wie bspw. die Deutsche Bank oder die Postbank. Da lohnt es sich bei der jeweiligen Bank nachzugucken oder zu fragen. Wobei ich natürlich nicht weiß wie hoch der Betrag ist den du anlegen möchtest! Bei Vergleichsseiten kannst du sowas in der Regel auch mit einem Blick erfassen.
  
Bane
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web