Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Selbständigkeit
    

Kreditkarte - Antrag ausfüllen als Freiberufler

 
Ich möchte gerne eine Kreditkarte beantragen und habe bereits einen Kreditkarten Antrag online ausgefüllt. Nun verlangt das Kreditinstitut einen Gehaltsnachweis und eine Schufa Auskunft von mir. Ich habe gar keine regelmäßigen Einkünfte, weil ich freiberuflich tätig bin und mal mehr, mal weniger verdiene.

Wird das ein Problem im Zuge meines Kreditkarte Antrags sein? Kann es sein, dass ich dann gar keine Kreditkarte haben kann? Gibt es auch Institute, bei denen ich eine Kreditkarte ohne Gehaltsnachweise beantragen kann? Ich bin für alle Tipps und Ratschläge dankbar, da ich wirklich nicht weiß, wie ich vorgehen soll.
  
Wolke7


 
 
 
Sie könnten doch zunächst Ihre Einkünfte des letzten halben Jahres oder der letzten 3 Monate angeben. Vielleicht verfügen Sie auch über Sicherheiten wie beispielsweise ein Sparbuch oder eine Lebensversicherung? Zumindest spielen Sicherheiten bei der Vergabe von Krediten sicherlich auch eine wichtige Rolle. Falls Ihr Kreditkartenantrag nach Einreichen der Unterlagen und dem Einholen einer Schufa Auskunft tatsächlich abgelehnt werden sollte, dann gibt es auch noch die Option dass Sie eine Kreditkarte ohne Schufa oder eine Prepaid-Kreditkarte beantragen können.

Die wird zum Beispiel von Studenten ganz gern in Anspruch genommen und ist praktisch vergleichbar mit einer Prepaid-Karte für das Handy. Es wird ein bestimmter Betrag aufgeladen und wenn der Betrag ausgegeben ist dann kann die Kreditkarte nicht weiter eingesetzt werden bis wieder ein neuer Betrag aufgeladen wurde.
  
tricolor
 
 
 
Kreditkarten für Freiberufler oder Selbstständige, sind ja jetzt keine Sonderausgaben, sondern Kreditkarten wie jede andere auch. Und wenn man keine kontinuierlichen monatlichen Einnahmen nachweisen kann, dann nimmt man eben vielleicht seine letzten Jahresabschlüsse. Da sollten ja zumindest mal ein paar Zahlungseingänge finden lassen, damit die Bank in etwa die Liquidität des Antragstellers einschätzen kann. Gut wäre, wenn man wegen der Kreditkarte zuerst mal bei seiner Hausbank vorspricht, denn wenn man dort schon viele Jahre Kunde ist, dann ist das bestimmt vorteilhaft. Und wenn gar nichts mehr geht, dann muss man eben zu einer Prepaid Kreditkarte greifen.
  
holzer
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web