Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Versicherung und Vorsorge
    

Rentenversteuerung aktuell - wie viel Steuer bei der Rente?

 
Ich kenne mich mit dem Thema Rente und Steuern leider gar nicht aus, vielleicht habe ich ja hier Glück und finde den ein oder anderen Experten? Meine Frage wäre nämlich die Folgende: wie viel von der gesetzlichen Rente, die ja ohnehin meistens schon recht mickrig ist, müssen Rentner denn in Form von Steuern wieder abgeben? Gibt es bei der Rente auch verschiedene Steuersätze?

Wie ist das, wenn man einen Nebenverdienst als Rentner nachgeht? Und muss man als Rentner eigentlich eine Steuerklärung machen?
  
Minimalist


 
 
 
Mit der gesetzlichen Rente ist es wie folgt: Früher wurde diese nur zum Ertragsanteil versteuert, war also größtenteils steuerfrei. Dies hat sich nun geändert, nach der Klage eines Pensionärs (der ja seine Rente versteuern muss) wurde beschlossen, die gesetzlichen Renten ebenfalls zu versteuern. Na, da freut sich der Staat wieder Winken

Jedenfalls wird ein Rentner, der heute in Rente geht, seine Rente mit einem Anteil von 56% versteuern. Das heißt NICHT, dass 56% der Rente abgezogen werden! Es bedeutet, dass 44% der Rente steuerfrei sind und 56% bezogen auf den persönlichen Steuersatz als steuerpflichtig angerechnet werden.

Pro Jahr steigt dieser Satz auf 2%, ab 2020 wird er um 1% angehoben werden, bis dann im Jahr 2040 100% erreicht werden. Jeder, der ab 2040 in Rente geht, also auch ich, wird seine VOLLSTÄNDIGE Rente versteuern müssen mit dem persönlichen Steuersatz. Dies gilt ebenfalls für die Rürup-Rente, die folgt genau dem selben Modell.

Sofern Sie über der Einkommensfreigrenze liegen, müssen Sie grundsätzlich eine Steuererklärung machen. Die Tatsache, Rentner zu sein, befreit keinesfalls von der Pflicht zur Steuerklärung - auch wenn das viele Privatiers sicher sehr freuen würde Winken

Das heißt, wenn Sie 2040 in Rente gehen und einen persönlichen Durchschnittssteuersatz von 25% haben, dann zahlen Sie auf jeweils 1.000 EUR Rente 250,00 EUR Steuern an den Staat und es verbleiben nur noch 750,00 EUR (mal stark vereinfacht gerechnet).

Aber - in meinen Augen werden die Jüngeren - so auch ich, sowieso keinen Cent jemals aus der Rentenkasse sehen, denn dieses System wird spätestens gegen 2025 zusammenbrechen - meine persönliche Meinung. Dann gibt es die Einheitsrente für alle.
  
Daeumling
 
 
 
Der steuerpflichtige Anteil der Rente wird wie schon beschrieben wurde sukzessive erhöht aber fairerweise sollte man schon vielleicht auch hinzufügen dass der steuerliche Grundfreibetrag auch mit angehoben wird. Hat dieser beispielsweise 2013 noch 8130 Euro betragen, so wurde dieser in 2014 auf 8354 Euro angehoben. Man muss das ganze immer mal bisschen im Blick haben, aber das 2020 schon die Einheitsrente für alle kommt, das glaube ich eher weniger.
  
Schmalhans
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web