Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Finanzierung, Kredit und Darlehen
    

Bei der Postbank Hypotheken aufnehmen?

 
Meine Frau und ich haben vor kurzem unser Eigenheim bauen lassen und sind sehr glücklich damit. Wir sind beide berufstätig und die Einkommen sind und waren auch hoch genug für ein solches Vorhaben. Für die Finanzierung haben wir damals allerdings auf ein recht teures Baudarlehen zurückgegriffen, welches wir nun gerne mittels einer Hypothek ablösen möchten, um einen kurzfristigen Zahlungsengpass zu umgehen.

Ein Bekannter riet uns daher zu Postbank Hypotheken, da diese äußerst günstig von den Konditionen her sein sollen und er mit der Postbank ohnehin sehr zufrieden ist. Können wir ihm in dieser Sache Glauben schenken oder sollten wir lieber noch einige Angebote vergleichen?
  
Wolke7


 
 
 
Die Postbank bietet Lösungen der Baufinanzierung unter dem Dach der DHW an. Diese hat für Ihre Kunden momentan den sogenannten DHW Zinsgarant im Programm, welcher Ihnen das derzeit niedrige Zinsniveau zu sichern verspricht. Daran besteht zunächst natürlich kein Zweifel. Betrachtet man die Konditionen kann man feststellen, dass die Postbank Anschlussfinanzierung, doch recht durchschnittlich ist. Auch bei anderen Kreditinstituten werden Sie vergleichbare Konditionen bekommen können.

Hier stellt sich nun also die Frage, ob sich der Wechsel Ihrer Hausbank nach Ablauf der Zinsbindungsfrist überhaupt löst. Falls Sie noch nicht über die Zinsbindungsfrist hinaus sind, wird es wohl eher teurer oder im besten Fall gleich teuer, da in diesem Fall eine Vorfälligkeitsentschädigung nötig wird. Ist dies nicht der Fall und Sie sind bereits über die Zinsbindungsfrist hinaus, dann könnte sich ein Wechsel der Bank lohnen, was aber auch nicht garantiert ist. In jedem Fall wird Ihnen Ihre Hausbank natürlich nicht mitteilen, dass ein Wechsel eventuell günstiger wäre, da sie Sie ja schließlich als Kunden behalten möchte.

Mein Rat an Sie ist, sich an einen unabhängigen Finanzberater zu wenden, der Ihnen sowohl eine günstige Hypothek für die Anschlussfinanzierung sucht als auch prüft, ob der Wechsel der Bank überhaupt sinnvoll ist. Das Geld wäre in jedem Fall gut investiert, da Sie damit sicherlich einige tausend Euro sparen können, wenn Sie alles richtig machen. Selbstverständlich können Sie auch einen Alleingang wagen und die Kosten für den Wechsel selbst berechnen und mittels eines Hypothekenrechners eine günstige Hypothek ermitteln.
  
Preusse
 
 
 
Natürlich sollte man Darlehensangebote immer miteinander vergleichen und auch wenn ich die aktuellen Konditionen der Postbank nicht kenne, macht diese dabei auch keine Ausnahme. Aber bei der ganzen Umschichterei von Krediten und Darlehen, sollte man sich aber auch mal das Kleingedruckte in deren Verträgen durchlesen. Denn wenn man zur Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung verpflichtet wäre, dann macht solch ein Ansinnen meistens keinen Sinn mehr.
  
Barmann
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1  
   
   
Ähnliche Themen:
 
thema-finanzen.de Web