Login :: Anmelden
Startseite Forum rund um Geld, Geldanlage, Versicherung, Vorsorge und Finanzierung
Sie befinden sich hier: Startseite Finanzierung, Kredit und Darlehen
    

Auto leasen als Freiberufler - lohnt sich Leasing für mich?

 
Ich denke gerade über die Anschaffung einen neuen Autos nach. Da ich Freiberufler bin, lohnt sich für mich ggf. auch das Leasing eines neuen Fahrzeugs.

Wie ich festgestellt habe gibt es bei den verschiedenen Anbietern große Unterschiede in der Vertragsgestaltung: Mit oder ohne Anzahlung, Kilometerbegrenzung, Laufzeit usw. Ist es sinnvoller sich direkt an einen Vertragshändler oder über einen speziellen Leasing-Dienstleister zu wenden ?

Wäre an Erfahrungen allgemein zum KFZ-Leasing und zu speziellen Anbietern interessiert.
  
Proton


 
 
 
Ich würde dir auf alle Fälle raten, dass du dich (sofern vorhanden) mit deinem Steuerberater über dieses Thema unterhältst. Denn wenn du das Fahrzeug zu weniger als 50 % als Geschäftswagen nutzt (Rest privat) wird es kompliziert als Freiberufler.

Ich würde dir bezüglich der Kilometerbegrenzung raten, diese zunächst nicht zu hoch anzusetzen, da, je höher die erlaubte Kilometerzahl, die Leasingrate natürlich teurer wird. Solltest du während der Vertragslaufzeit bemerken, dass du mit deinen Kilometern nicht hinkommst, kannst du die Kilometerbegrenzung immer noch heraufsetzen (was leicht möglich ist, im Gegensatz zu einer Absenkung).

Inwiefern es für dich lohnender ist, dich entweder an einen Vertragshändler oder an einen speziellen Leasing-Dienstleister zu wenden, hängt auch davon ab, was für ein Auto du überhaupt möchtest. Das Angebot wird dann zunächst mal anhand des Listenpreises eröffnet, dann kann verhandelt werden. Übrigens kannst du auch diverse Angebote, die du erhalten hast, an deinen Steuerberater schicken und dieser hilft dir beim Vergleichen.

Vielleicht käme anstatt des Leasings auch eine Finanzierung in Betracht? Das hat den Vorteil, dass du eine eventuelle Anzahlung direkt über die Vorsteuer vom Finanzamt zurückbekommen würdest.
  
Nettorechner
 
 
 
In der Tat werden Banken keine Konditionen von Geschäftsgirokonten auf ihre Werbebanner pinseln. Auch im Preis- und Leistungsverzeichnis werden Sie meist keine Angaben finden - hier werden die Leistungen für Privatkunden aufgeführt. Mit einem Geschäftsgirokonto gelten Sie aber als Firmenkunden.

Hier wird also eine Internetrecherche eher schwer, wenn Sie nicht z.B. Foren und Blogeinträge zu genau dem Thema finden, wo jemand schonmal recherchiert hat oder es entsprechende Berichte gibt, die man mit Suchmaschinen findet.

Mühsam, aber sinnvoll wäre dann nur noch, die Webseite jeder Bank einzeln abzugehen, unter der Rubrik Geschäftskunden finden Sie meistens die Angebote mit den Konditionen.

Zweckmäßig ist hier sicher das gute alte Telefon, jede Bank in Ihrer Umgebung sollte bereit sein, Ihnen die Konditionen für solch ein Konto nennen zu können.

Zu Recht können Sie aber auch Ausschau halten nach Konten mit Flatrategebühr, die kosten meistens um 12 bis 15 EUR, aber Sie zahlen nichts für Überweisungen. Die HVB hatte meines Wissens nach mal solch ein Konto im Angebot. Ob es das aber immer noch gibt, weiß ich leider nicht.
  
Daeumling
 
 
 
   
Zum antworten bitte einloggen oder jetzt anmelden Um ein neues Thema zu erstellen bitte einloggen
   
Seite 1 von 1